PnP-Turbo LM440 Upgradelader Golf 7R Bj. 2013 - 2017 und Audi S3 / TTS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MannsiPerformance schrieb:

      Coolhard schrieb:

      Hab ich das jetzt richtig verstanden, man nehme einen besagten Lader verbaut diesen und hat xxPS mehr ohne die SW anpassen zu müssen?
      Dat würde ja die Tuner ggf. SW seitig arbeitslos machen oder war das rein bezogen auf bereits vorhandene Tuning files?
      Ich sage es kommt auf die Programmierung der Ladedruckregelung und ein paar andere Sachen an, Momentenregelung etc.
      Das kann halt zu Rucklern oder ähnlichem führen.

      Das muss man individuell betrachten.

      Deswegen kein pauschales Ja! Aber ein MUSS (klingt so 100%ig) sehe ich auch nicht. Hier ging’s ja auch um die erwähnten „Spritwerte“.

      Schon seit langem wird die Einspritzzeit nicht mehr direkt in der Software erhöht. Die ECUs ermittelt die Luftmasse (hier gibt es mehrerer mehr oder weniger genaue Methoden) und nach einem individuell applizierten Lambda/AFR Wert wird die Einspritzzeit eingestellt. Sollte warum auch immer mehr oder weniger Luftmasse vorhanden sein, dann wird das automatisch in die Berechnung berücksichtigt.
      naja, Lambda ist der gemessene Widerstand und läßt sich in Air Fuel Ratio umrechnen, also L 1 =14,68 AFR bei OEM typisch im Mittel L 0.92 =13,5 AFR bis hin zu als optimal geltenden 0.85 = 12,5 AFR oder auch noch fetter
      Ich vermute du meinst die Cruise, Cruise to boost und boost Bereiche Base/ Inj/ boost Maps von bis Bereichen und daraus eine target Map zu erstellen.

      Wenn die OEM von den Regelbereichen her, ich nenn das mal zufällig passen, dann wüde der Lader auch damit harmonieren.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Coolhard schrieb:

      Wenn die OEM von den Regelbereichen her, ich nenn das mal zufällig passen, dann wüde der Lader auch damit harmonieren.
      Deswegen ja meine Aussage: kein pauschales "Passt schon!" Aber ein kein "MUSS"

      Die Maps die du nennst, sind so in der SIMOS18 nicht vorhanden, deshalb lass ich das jetzt Kommentarlos im Raum stehen, ebenfalls das mit dem "Widerstand der Lambdasonde". Sind aber jetzt keine wichtigen Details, auf welche man genauer eingehen müsste.
      Homepage: mannsi-performance.at
      Instagram: mannsiperformance

      Mapswitch per Fahrprofilauswahl/DSG Wählhebel

      Leistungssteigerungen (auch für Upgrade-Turbo)

      Schubabschaltung 100% schaltbar per FPA

      für Golf 7 GTI/R, Audi S3 8V/TTS 8S, Octavia 3 RS, Leon 5F Cupra
    • lala schrieb:

      Ein Bekannter hat von IS20 auf LM440 umgebaut und sein AFR Wert war danach relativ weit aus dem Lot. Bei ihm musste definitiv die Software angepasst werden. Ruckeler oder anderes Spürbares verhalten gab es nicht. Lediglich der Spritverbrauch ging merklich zurück.
      Die Lambda-Adaption wird durch Fehlerspeicher löschen, auch wenn keine Fehler hinterelegt waren, rückgesetzt. Hier kann es dann je nach Programmierung zu einem falschen Lambda-Wert kommen, bis adaptiert wurde.

      Wir haben schon einige Erfahrungen gemacht, und für kürzere Distanzen nach Turbo-Umbauten das Fahrzeug ohne Softwareanpassung bewegt. Wie schon beschrieben, hat man dann meist mit nicht korrekt eingeregelten Ladedruck. Aber die Gemischbildung ist von sowas in der Regel wenig beeindruckt. Gerade die Simos18 hat einen Regelbereiche von fast 40%, da muss schon viel passieren, dass du diese Grenzen erreichst, deshalb kommt mir die Geschichte vom "Bekannten" etwas unplausibel rüber. Aber bei solch Geschichten kennnt man einfach zu wenig die Umgebungsparameter um da genauer drauf eingehen zu können. Eine leichte Undichtigkeit im Ladedrucksystem schmeißt das ganze System schon etwas aus dem Konzept.

      lala schrieb:

      Ich würde sagen, wer sich selbst nicht 100 % mit der Materie auskennt sollte also schonmal bei einem der sich auskennt vorstellig werden. Deshalb würde ich hier im Thread nicht unbedingt schreiben „past schon“.

      Ich könnte mich nicht erinnern "passt schon" geschrieben zu haben. Nochmal "Durch Tuner/erfahrenen Diagnosetechniker/Log-Spezialist (oder wie auch immer man das nennen will) ist festzustellen ob die Software angepasst werden MUSS. Pauschal kann man das aber nicht vorhersagen!"

      Ich kenne genügend Fälle, wo von IS38 auf LM440 IS38 umgebaut wurde, da die Herrschaften einfach eine stabile Lösung eingebaut haben wollten ohne aber die Reserven weiter auszunutzen.

      In diesen Fällen, mit der von mir programmierten Software, war, nach Kontrolle, kein erneutes abstimmen notwendig.

      z.B.: Soll-Ladedruck war vorher schon so programmiert, dass der Druck vom IS38 noch gehalten werden konnte (hintenrum abfallend). Somit haben IS38 und LM Upgrade die gleichen Drücke gefahren.
      Homepage: mannsi-performance.at
      Instagram: mannsiperformance

      Mapswitch per Fahrprofilauswahl/DSG Wählhebel

      Leistungssteigerungen (auch für Upgrade-Turbo)

      Schubabschaltung 100% schaltbar per FPA

      für Golf 7 GTI/R, Audi S3 8V/TTS 8S, Octavia 3 RS, Leon 5F Cupra
    • MannsiPerformance schrieb:

      Coolhard schrieb:

      Wenn die OEM von den Regelbereichen her, ich nenn das mal zufällig passen, dann wüde der Lader auch damit harmonieren.
      Deswegen ja meine Aussage: kein pauschales "Passt schon!" Aber ein kein "MUSS"
      Die Maps die du nennst, sind so in der SIMOS18 nicht vorhanden, deshalb lass ich das jetzt Kommentarlos im Raum stehen, ebenfalls das mit dem "Widerstand der Lambdasonde". Sind aber jetzt keine wichtigen Details, auf welche man genauer eingehen müsste.
      o.k., mal eine andere Frage, war denn nun schon Mal jemand aus dem Forum bei dir oder deinem Partnerbetrieb und hat eine Leistungsstufe machen lassen. Ich fände es schön wenn es dazu mal Bericht seitig was gäbe.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Coolhard schrieb:

      o.k., mal eine andere Frage, war denn nun schon Mal jemand aus dem Forum bei dir oder deinem Partnerbetrieb und hat eine Leistungsstufe machen lassen. Ich fände es schön wenn es dazu mal Bericht seitig was gäbe.
      Möglich dass Kunden ebenfalls hier aktiv sind, kann ich dir leider nicht beantworten. Sorry.
      Homepage: mannsi-performance.at
      Instagram: mannsiperformance

      Mapswitch per Fahrprofilauswahl/DSG Wählhebel

      Leistungssteigerungen (auch für Upgrade-Turbo)

      Schubabschaltung 100% schaltbar per FPA

      für Golf 7 GTI/R, Audi S3 8V/TTS 8S, Octavia 3 RS, Leon 5F Cupra
    • bacardybreezer schrieb:

      Interessantes Angebot.
      Jedoch kommt Abstimmung nochmal zusätzlich on Top-vom Tüv mal ganz abgesehen...


      Die können doch sicherlich auch nen Oemlader haltbarer machen...

      Auch wenns vieleicht nicht in ihrem Geschäftsprofil zukommen würde...


      Aber Denkfehler meinerseits.

      Werd mal Anfrage starten.
      Hey schau mal ich denke das dürfte für dich interessant sein oder das sein was du suchst ;-). Es gibt den zwar noch nicht aber wenn man ließt, ist der Lader wohl in der letzten Testphase beim Hersteller und dürfte bald raus kommen.

      mygolfmk7.com/2019/06/shuenk-is38-turbocharger/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cup Freak ()

    • Neu

      Naja,so wie ichs gelesen/verstanden habe,ist selbst dieser Lader nen Upgradelader mit

      mit nichtmehr orginalem Verdichterkennfeld.
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung.

      -CTS Catchcan und Kolbenkraft Ladeluftstrecke wieder entfernt,passt nicht zum
      restlichen,aktuellen Setup-


      MFG.
      Bac.
    • Neu

      RR 66 schrieb:

      Ich machs mal kurz..ES MUSS ABGESTIMMT WERDEN ... :thumbup: wenn unsere Kunden die Hardware selbst verbauen ..können Sie mit geringer Last zu uns rollen..das ist ok...
      APR optimierte Fhz bitte vorher auf OEM zurücksetzen..
      Wäre es nicht schön den Lesern mitzuteilen, warum bei euren Programmierung es sinnvoll wäre das Fahrzeug neu abzustimmen?

      Ich denke das würde wesentlich zu Qualität und Meinungsbildung beitragen, da ich ja schon Argumente gebracht habe, welche erklären warum es unter Umständen zu keiner erneuten Abstimmung kommen MUSS.
      Homepage: mannsi-performance.at
      Instagram: mannsiperformance

      Mapswitch per Fahrprofilauswahl/DSG Wählhebel

      Leistungssteigerungen (auch für Upgrade-Turbo)

      Schubabschaltung 100% schaltbar per FPA

      für Golf 7 GTI/R, Audi S3 8V/TTS 8S, Octavia 3 RS, Leon 5F Cupra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MannsiPerformance ()

    • Neu

      Kenne einige, die im 7R einfach den LM440 IS38 draufgebaut haben und mit Seriensoftware (300 / 310 PS) fahren, völlig problemfrei.
      Der Lader verhält sich nicht anders als der Serien IS38.
      Ist halt um ein Vielfaches stabiler. Das ist wohl der einzige Vorteil.
      Sobald man die Software ändert (Zündung, Ladedruck, etc. draufgibt) marschiert der LM440 überproportional nach vorn:
      Da wird der Golf zum Wolf, der Audi zum Rowdy, der Octavia zum Octopus RS und der Leon zum König der Löwen.
      P.S. EPC Leuchte ging bei den o.g. Wagen nicht an und VCDS Logs soweit sehr unauffällig.
      Wagner + HJS 3" DP, Bearbeitete Ansaugung (aufgedremelt und BMC Luftfilter). Territorium: Ruhrgebiet.
    • Neu

      Ok.

      Kann VW-Werkstatt die APR Software auch zurücksetzen?

      Mein Kumpel ist Meister in ner kleinen,guten Werkstatt und hat alle Möglichkeiten

      seitens VW.

      Wie ichs aber gelesen habe, gehts nur bei APR/Händler.

      So,oder so schade drum,mal die Kosten aussen vor!

      APR jederzeit wieder :thumbup:
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung.

      -CTS Catchcan und Kolbenkraft Ladeluftstrecke wieder entfernt,passt nicht zum
      restlichen,aktuellen Setup-


      MFG.
      Bac.
    • Neu

      In der Nähe ist relativ.

      APR-Scherer ist ca 70 km entfernt,war dort auch zum damaligen Upgrade.

      Super Firma!

      Überholen auch Porschemotoren.

      Die Firma ist auf Maschinenbau spezialisiert.

      Vater und Sohn.Schwäbische Nüchternheit ist am Start :D

      Wie auch immer.Entweder zum Scherer zurückflashen oder halt zum Kumpel/VW und Reset.

      Was wohl nicht geht.

      Irgendwie will ich ich beides.

      Meine Stage2 mit stabilem Lader.


      Bin maximal angepisst,dass es in der Kombination nicht sinnvoll geht :thumbdown: :thumbdown:
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung.

      -CTS Catchcan und Kolbenkraft Ladeluftstrecke wieder entfernt,passt nicht zum
      restlichen,aktuellen Setup-


      MFG.
      Bac.