Kühlwasserverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sowas hab ich noch nie gehört und glaub das auch nicht-ist doch nicht normal
      Golf "R",2 Türer,schwarz-met.,abgedunkelte Scheiben,RCD 510,Tempomat,Spiegelpaket,DSG,DWA plus,Modell 2011 :rolleyes: "R" Embleme in der Sitzverstellung,
      schwarze VW-Zeichen vorn und hinten,Piepton beim Ver-und Entriegeln,18" Tallas auf Winterreifen und schwarze 19" auf Sommerreifen ;)
      H&R Federn, LED Kennzeichenbeleuchtung, "R" Embleme am Kotflügel
      Golf 7 R ist da :D
    • doch doch-hast ein "R" kenn das auch nicht so das nach 6000km kein Kühlwasser mehr drauf ist...
      Also alles normal matouv
      Golf "R",2 Türer,schwarz-met.,abgedunkelte Scheiben,RCD 510,Tempomat,Spiegelpaket,DSG,DWA plus,Modell 2011 :rolleyes: "R" Embleme in der Sitzverstellung,
      schwarze VW-Zeichen vorn und hinten,Piepton beim Ver-und Entriegeln,18" Tallas auf Winterreifen und schwarze 19" auf Sommerreifen ;)
      H&R Federn, LED Kennzeichenbeleuchtung, "R" Embleme am Kotflügel
      Golf 7 R ist da :D
    • volker68 schrieb:


      Bekannte "Mängel" an unseren Motoren sind:
      Haarriss im Kühlwasserbehälter (Überlaufbehälter) und Haarriss im Kunststoff-Kühlwasserflansch (Zylinderkopf rechte Seite).
      Hallo Zusammen,
      ich habe seit einigen Tagen an meinem R auch das Problem des Kühlwasserverlusts mit gerademal 40tkm. Nach Abstellen zeigt sich eine Pfütze unterm Motor, Garage reicht nach Frostschutz, im Zylinderkopf kein Schlamm und von den Abgasen her kein Qualm der auf verbrennendes Kühlwasser schließen lässt...

      habe Auto aufgebockt und nach undichten Stellen gesucht. Habe dann am Kopf hinten über dem Turbo Rückstände von Kühlwasser gefunden, ebenso an einem benachbarten Schlauch welcher vermutlich zum Wärmetauscher in Innenraum führt. Erste Vermutung war klar Zylinderkopfdichtung, aber habe die Ablagerungen entfernt und dann die Stelle mit Dichtpaste so gegen herunterlaufendes Kühlwasser isoliert um erkennen zu können woher das Wasser kommt. Nachdem ich den Motor wieder einige Zeit laufen lassen habe, zeigt sich dass das Kühlwasser von der linken Seite am Motorblock (wo der Schlauch hingeht) herunterläuft (Bild 1). Also entweder vom Schlauch bzw dem dranhängen Flansch oder doch der darüber liegenden Kopfdichtung auf der linken Seite des Blocks.
      Da man hier an alle mögliche Stellen bescheiden hinsieht und auch hinkommt, wollte ich mich nun nach möglichen Schwachstellen hier auf die Suche machen....
      Oben ist was von einem Haarriss an einem Kühlwasserflansch die Rede, sitzt dieser wirklich rechts vom Fahrer aus gesehen oder kann es sich hier um den Schlauch handeln welchen ich mein und vom Fahrer aus gesehen links am Block sitzt (Bild 2)?

      habe leider kein Druckprüfer zum Abdrücken des Systems.
      Bilder
      • Bild_1.jpg

        1,28 MB, 2.017×1.509, 98 mal angesehen
      • Bild_2.jpg

        875 kB, 1.512×2.016, 100 mal angesehen
    • Hallo, also der Flansch LINKS (in Fahrtrichtung bzw. kraftabgebende Seite des Motors) wird, wie schon erwähnt, gerne undicht - scheint bei dir eben dieser zu sein, leider ist dessen Einbaulage schwer einsehbar.

      Vielleicht helfen dir die Fotos weiter...
      Bilder
      • D654F147-FF5E-4258-A3E1-85F714D245EC.jpeg

        199,32 kB, 750×981, 103 mal angesehen
      • C8E01F65-B27A-4F0E-A02F-A85312998A50.jpeg

        138,47 kB, 609×702, 94 mal angesehen
    • Hallo, danke für die Rückmeldung, hatte ich am Wochenende ausgebaut und geprüft. Leider ohne erkennbaren Riss.
      Hatte das Kühlsystem vor dem Ausbau abgedrückt. Meiner Meinung nach läuft bei mir allerdings Wasser aus der Zylinderkopfdichtung, genau an der Position wo sich auch der Flansch befindet.
      könnte kotzen und das mit 45tkm.... und pfleglicher Fahrweise