Erfahrungen mit Sixt Car Sales

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Sixt Car Sales

      Hi zusammen,

      ich habe gerade folgendes Schmuckstück für einen sehr heißen Preis gefunden: sixtcarsales.de/gebrauchtwagen….0-tsi-dsg-4motion_44163/

      Hat jemand von euch Erfahrungen mit Sixt Car Sales?

      Eigentlich wollte ich kein Modell vor Mitte 2015 wegen den Turbolader Problemen. Glaubt ihr man kann einen 2014er bedenkenlos kaufen, wenn der Turbo bis heute gehalten hat und regelmäßig gewartet wurde?


      Danke und Grüße
    • Ich hatte sogar einen - BMW Leasing damals eines Gebrauchten. E60 525d, absolut problemfrei über vier Jahre. War wegen Leasing und Garantie unkritisch für mich. Aber: Ich denke es kommt auf die Kiste an. Reine Glückssache. Meine Eltern haben (gegen meinen Rat) einen gekauft - 320d, da war ständig was. WaPu, Klimakompressor, Schwingungsdämpfer Kurbelwelle... alles in 50tkm, meine Eltern sind jetzt tendenziell eher nicht die Raser.

      So groß zum kauf beim Händler ohne vorher den VB zu kennen ist das nicht. Ich kauf gebraucht sowieso am liebsten nur noch aus 1. Hand von Privat.
      Beste Grüße,
      Christoph
    • Ich habe jetzt auch mal angefragt, ob es sich überhaupt um einen Mietwagen oder einen Leasingrückläufer handelt. Mit einem Ex-Mietwagen habe ich bisher nur einmal zu tun gehabt, das war aber auch kein Raserauto (Focus TDDI), hielt bis zum Verkauf bei 220tkm einwandfrei.
      Ich würde jetzt mal in den Raum stellen dass die Mietwagen teilweise genau so behandelt werden wie Dienstwagen oder Poolfahrzeuge, die teilweise als Jahreswagen bei den großen Händlern stehen. Privatkauf aus 1.Hand ist halt auch immer so eine Sache mit der Gewährleistung, oder seht ihr da keine Probleme drin? Was tun wenn z.B. der Turbo bei einem 2014 ein paar Monate nach dem Kauf kaputt geht ... pech oder hat man chancen auf kulanz, vorausgesetzt man hat einen Scheckheftgepflegten?
    • Ich glaube sogar ich würde noch eher einen Mietwagen als einen Vorführer kaufen. Und ganz hinten kommen Pressefahrzeuge, die kriegen sowas von auf die Fresse und werden später dann auch als Werkswagen verkauft. Pech kann man immer haben. Wer das Risiko nicht eingehen will kauft ein Neuwagen oder ein "dasWeltAuto" Gebrauchtwagen vom Freundlichen mit Anschlussgarantie.
      Bin bei meinem letzten Wagen auch auf die Fresse geflogen, trotz Kauf vom einem der grössten Händler der Marke, Garantie, geprüfte Gebrauchte, junge Gebrauchte, blablabla Am Ende blieb ich dann doch auf über 4000€ Reparaturkosten sitzen weil die Garantie es nicht decken wollte. Da bist du dann machtlos. Ich ging dann auf Konfrontation,... Ende vom Lied: 4 Monate war mein Auto bei diversen Händlern und die Rechnung von 4000€ durfte ich trotzdem zahlen.
    • Da bei meinem 2014er .:R, den ich auch erst Ende der Woche abhole, wohl mal das Serviceheft abhanden gekommen ist und lediglich die letzte Inspektion gestempel war bin ich mit der FIN zum Freundlichen um die Ecke gedackelt. Man hatte kein Problem mir sämtliche Inspektionen (Datum/km-Stand/...) im System zu zeigen. Ein Ausdruck war allerdings nicht möglich. Auch sagte man mir "keine ausserplanmässigen Reparaturen".
    • RS1337 schrieb:

      Außer bei einem privaten aus 1. Hand bekommt man egal bei welchem Händler auch nicht die Reparaturhistorie heraus, oder irre ich mich da? Ich vermute VW wird da recht wenig herausrücken.
      Beim Kauf bleibt dann eigentlich nur der ODB2 Test (habe da so ein Lesegerät) und eine ausführliche Probefahrt übrig...
      Da hab ich andere Erfahrungen gemacht. Hab da - natürlich ohne die personenbezogenen Daten - für einen Freund schon mal die Daten bekommen beim Autohaus. Ohne jemand dort zu kennen. Wenn sie verkaufen wollen, machen sie teilweise.
      Beste Grüße,
      Christoph
    • Erfahrungen mit Sixt Car Sales

      Ob man einen Leihwagen kaufen sollte oder nicht ist sicher eine persönliche Entscheidung , wenn es gut geht wird jeder sagen guter Kauf und wenn nicht wird es jeder auf die erste Nutzung schieben .

      Was ich mich nur frage ob der Deal wirklich so gut aus oder ob es nicht andere Golf R im Angebot gibt die teilweise Jünger mit weniger KM im gleichen Preisumfeld liegen .??
      Brauchst Du die Umsatzsteuer ausgewiesen ??
      Golf R MY 2016 , Limestone ,DSG ,4 Türig , Pano ,DCC , ACC , Kamera , Carbon Leder ,Discover Pro ,
      KW- DCC,H&R Dist. 8 MM VA. 10 MM HA.,TT-RS 370X32 Bremse inkl. Stahlflex V&H ,Sommerrad Rotor 8X19 ET 50

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf R7er ()

    • Golf R7er schrieb:

      Was ich mich nur frage ob der Deal wirklich so gut aus oder ob es nicht andere Golf R im Angebot gibt die teilweise Jünger mit weniger KM im gleichen Preisumfeld liegen .??
      Brauchst Du die Umsatzsteuer ausgewiesen ??
      Umsatzsteuer brauche ich nicht, kann gerne auch von Privat sein. Der Kauf hat auch keine Eile, habe aktuell Ende November-Dezember angepeilt (muss noch ein paar Aktien verkaufen :D )

      HH-R schrieb:

      Der ist teuer ohne Leder. Für das Geld bekommst du was mit Garantie bei VW.
      Aktuell peile ich eher einen Golf R aus 2016 an, habe bei 2014-2015 (wahrscheinlich unbegründet) Angst vor den kaputten Turboladern.

      Mit dem Thread ging es mir auch nicht konkret darum, dass ich jetzt den Golf von oben kaufen will sondern eher allgemein, ob man ein solches Angebot grundsätzlich anschauen oder einfach überspringen sollte :whistling:
    • HH-R schrieb:

      Der ist teuer ohne Leder. Für das Geld bekommst du was mit Garantie bei VW.
      Das wollte ich auch schreiben, als ich mir das angesehen hatte.

      Einen R würde ich mir persönlich immer nur mit der Garantie 5 Jahre/100tsd kaufen. Dann wäre auch das Thema Mietwagen egal.

      Im Vergleich zum Angebot hat meiner als Werkswagen, ein Jahr jünger, 36 tsd weniger auf der Uhr, mit Leder, Dynaudio usw. ca. 8.000 € mehr gekostet. Natürlich mit 5 Jahten/100tsd.