Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von RVariant: „Aufen facelift r varian darf man jetzt 17 zoll fahren habe gedacht das 18 zoll das kleinste wegen der Bremsanlage ist “ Durfte man auch schon vorher, 17" passen grundsätzlich über die R-Bremse. Selbst beim Vorgänger mit der etwas größeren 345er-Bremse waren 17" möglich.

  • Was ich immer wieder lese, aber nie verstehen werde, ist dass das OEM-FW so schlecht sein soll. Also mein VaRiant FL mit DCC hat super funktioniert, war schön direkt und aktiv. Dagegen ist das MR in meinem TTRS die reinste Zumutung und fahrdynamisch gefühlt nicht mal auf Augenhöhe. IMHO hat man beim 7R sehr gute Arbeit geleistet und ggü. dem 6R einen gewaltigen Sprung Richtung in Sachen Fahrdynamik gemacht. Klar, auch andere/neuere Plattform, aber das muss nicht immer was heissen. Soll nicht hei…

  • Blöde Frage, wurde die SW überhaupt auf die Düsen angepasst, oder wurden die ohne erneute Anpassung verbaut?

  • Ah, noch ein Steirer. Da fällt mir auf die Schnelle nur M100 ein, ansonsten noch Lang Performance in St. Anna am Aigen, allerdings ist das ein APR-Stützpunkt und du müsstest halt die passende Hardware verbaut haben (das Stage 3 Kit oder den TTE420).

  • @6R_20 Aus welcher Ecke kommst du denn?

  • So weiterfahren würde ich schonmal nicht, denn wenn die Düsenposition nicht passt und über den Kolbenrand gespritzt wird, wäscht es dir den Ölfilm von den Zylinderwänden, zudem kann dir der Kolbenrand ankokeln, die Verbrennung unvollständig sein usw... Wieviel Leistung fährst du denn bzw. welche Peripherie?

  • Beim normalen Fahren merkt man auch wenig. Erst wenn zumindest eine Achse an ihre Haftungsgrenze kommt, lässt sich das erfahren. In diesen Bereich kommt man im Alltag und je nach Fahrweise aber wohl seltener. Landstraße noch öfter, AB eher gar nicht. Auf letzterer merkt man es u.U. durch ein "stabileres" Fahrverhalten.

  • @VWDani Es wird immer jene Achse "stärker", welche breiter wird. D.h., wenn du die VA breiter machst, verminderst du das Untersteuern bzw. hast je nach Peripherie und Setup eine Übersteuerneigung. Verbreiterst du die HA, untersteuert der Wagen mehr. Da ersteres für den Otto-Normalfahrer schwieriger zu handeln ist, gibt der TÜV da eher ungern seinen Segen drauf - möglich isses aber. Und ja, Serie ist die Spur vorne breiter als hinten. Eben damit der Wagen nicht nur geradeaus fährt.

  • Man muss hier schon etwas differenzieren. Es geht dabei immer um den Schadstoffausstoß im Testzyklus, welcher keine Volllastfahrten beinhaltet. Wenn sich in diesem Bereich nach dem Tuning nichts verändert, müssen die Daten im Fahrzeugschein, Steuer etc. auch nicht angepasst werden. Im Teillastbereich läuft ein gut abgestimmter Motor i.d.R. nicht schadstoffreicher als Serie. Oft sogar schadstoff- und verbrauchsärmer (mein 6R hat mit der APR Stage 2+ knapp einen Liter weniger verbraucht). EDIT: Na…

  • Welche Produkte für den Waschtag?

    Fox906bg - - Lackpflege

    Beitrag

    Zitat von suffel: „@Fox906bg Was würdest du mir als Laie denn für Polituren und pads empfehlen “ Als Schleifpolitur die S3+: schollconcepts.com/shop/schleifpasten/s3-gold-xxl Kann auch als 1-Step verwendet werden, da würde ich allerdings zum Schluss auf ein weicheres Pad wechseln Danach die S30+, sofern nötig: schollconcepts.com/shop/schlei…30plus-hochleistungspaste Alternativ gerade auf dunklen Lacken ist die S20 als 1-Step sehr gut: schollconcepts.com/shop/schlei…0black-hochleistungspaste Spid…

  • Welche Produkte für den Waschtag?

    Fox906bg - - Lackpflege

    Beitrag

    Erstmal gerade als Laie Finger weg von einer Rota. Nicht nur wegen möglicher Lackschäden, sondern vor allem im Bezug auf das Endergebnis. Selbst ein Profi bekommt damit hin und wieder Swirls und Hologramme rein. Wir polieren in der Firma die letzten Steps auch stets mit der Exzenter. In Sachen Polituren und Pads bin ich auch eher ein Freund von "weniger ist mehr". Ich verwende aktuell meist nur mehr eine Politur (Scholl S3+). Die passt in Verbindung mit dem weissen Spider-Pad für die meisten Anw…

  • Welche Produkte für den Waschtag?

    Fox906bg - - Lackpflege

    Beitrag

    Dann nimm doch nicht so viel Wachs mit dem Applikator auf. Man muss den nicht in die Wachsdose tunken und wild rumwühlen. Einfach auf das Wachs legen, leicht andrücken, das reicht i.d.R. völlig.

  • Welche Produkte für den Waschtag?

    Fox906bg - - Lackpflege

    Beitrag

    Wenn du eh mit dem Nano Magic wäscht, brauchst du kein Sprühwachs zusätzlich. Wie hier schon erwähnt wurde, weniger ist mehr. Vor allem auch was den Wachsauftrag betrifft. Die Schicht, die beim Auftragen wirklich am Lack haften bleibt, ist so hauchdünn, dass man sie kaum sieht. Daher reicht beim Auftragen ein ganz leichter, transparenter Film, den man teilweise je nach Lichteinfall nicht mal sofort erkennt. Alles andere muss man nur mühsam wieder auspolieren, zudem ist die Gefahr von unschönen E…

  • Welche Produkte für den Waschtag?

    Fox906bg - - Lackpflege

    Beitrag

    @suffel Was ist denn aktuell auf dem Lack drauf, also Wachse etc.? Würde ansonsten mal empfehlen, den Lack ordentlich zu reinigen/entfetten, z.B. mit dem Panel Wipe oder Erase.

  • Wünsche allen schonmal bestmögliche Witterungsbedingungen, einen unfall- und defektfreien Saisonstart sowie natürlich viel Spass!

  • Jo, zudem kann man insgesamt härter fahren ohne den Reifen gleich über seinem optimalen Temperaturfenster zu bewegen.

  • @Superhase84 Eigentlich bin ich ja ein Arschloch, aber hier im Forum reiss ich mich meist zusammen...

  • Was ihr immer mit den Temperaturen habt.... Ihr fahrt doch alle keine Leichtbau-Sportwagen, mit so einem Golf (und Derivaten) bringt man auch bei tiefen Temperaturen die Gummis zum Kochen, wenn man will.

  • Zitat von Coolhard: „ ja, nur bedenke auch, wenn Zuladung geht das dann schon HA runter, soll ja auch für den street Bereich allgemein weitgehnd optimal sein. “ Das ist natürlich zu berücksichtigen. Wobei sich das Fzg. insgesamt schon etwas ausgewogener verhält, wenn es gerade steht.